Schülerprojekt bringt mehr als 9.500 Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung

Am 11. Oktober fand der Charity Jazz Brunch von fünf Schülerinnen und Schülern der HLMW9, der Höheren Lehranstalt für Mode und Wirtschaft, im WUK in der Kunsthalle Exnergasse statt. Für die Schüler der Maturaklasse Michelbeuern stand damit der Wahlsonntag ganz im Zeichen der guten Sache. Unter dem Motto "Kinderträume - Träume zum Leben erwecken" luden sie zum Brunch.

Rund 140 Personen folgten der Einladung, darunter auch Mag. Andrea Prantl von der St. Anna Kinderkrebsforschung, die sich am Ende des Tages über einen Spendenscheck in der Höhe von 9.580,70 Euro freuen durfte.

Die ursprüngliche Aufgabe der fünf Schülerinnen und Schüler der Maturaklasse 5 HIA der HLMW9 Michelbeuern bestand darin, eine Veranstaltung zu konzipieren und praktisch umzusetzen: "Uns war von Anfang an klar, dass wir gerne etwas ganz Großes veranstalten wollen, einen Event, den es in dieser Form an der Schule noch nicht gab", erklärt Sarah Konvicka, Projektleiterin des Jazz Brunch-Events. Gemeinsam einigte man sich darauf, dass kranken Kindern geholfen werden soll und gestaltete ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema "Kinderträume". Direktor Johannes Töglhofer zeigte sich beeindruckt von der ebenso gut organisierten wie gut besuchten Veranstaltung, die das 5-köpfige Schülerteam des Wirtschaftszweigs in wenigen Wochen auf die Beine stellte.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.hum.at/images/startseite/HLW9_Krebshilfe/slide

Andrea Prantl von der St. Anna Kinderkrebsforschung nahm dankbar den Spendenscheck entgegen. Der Reinerlös von 9.580,70 Euro fließt zur Gänze in die Forschung, die es ermöglichen soll, Kinderkrebserkrankungen künftig noch besser heilen zu können. Frau Prantl betonte, dass das Krebs-Forschungszentrum nur mit Hilfe von Spenden seine Arbeit auch langfristig fortsetzen könne und strich dabei den hohen Wert eines jeden Beitrags hervor. Dass sich Jugendliche für eine solche Sache einsetzen, sei etwas ganz Besonderes und zeigt, dass sich auch die junge Generation für soziale Belange engagiert.

Die Schüler waren sich einig: "Wir sind wirklich froh, dass alles so gut geklappt hat und wir das Projekt so erfolgreich umsetzen konnten. Es gab immer wieder Momente, in denen es schwierig war. Wir sind dankbar, dass sich so viele Menschen die Zeit genommen haben und gekommen sind. Denn ohne die Gäste und Sponsoren wäre die Veranstaltung und vor allem dieses unglaubliche Ergebnis für die St. Anna Kinderkrebsforschung nicht möglich gewesen. Mögen mit unserer Spende viele Kinderträume in Erfüllung gehen.

Prof. Mag. Johannes Töglhofer
Schulleiter
HLMW9
Michelbeuerngasse 12
1090 Wien


<< Zurück zur Startseite