Hervis präsentiert nachhaltige Kollektion der Modeschule Hallein

Sportmode von Studierenden ab sofort erhältlich: Kollektionen in der Sport- und Modebranche sollen heute nicht nur qualitativ hochwertig und trendig sein, sondern müssen auch eine faire Produktion und die Einhaltung sozialer Standards garantieren.

Hervis, Österreichs Sportfachmarkt Nr. 1, bietet sowohl mit den aktuellen Kollektionen der Modeschule Hallein als auch mit der leistungsstarken Premium-Outdoor-Eigenmarke Kilimanjaro in den vier Produktlinien Plus, Travel, Arctic und Travel hochwertige, aber leistbare Bekleidung, Schuhe und Ausrüstung für verschiedenste Outdoorbereiche.

Die Modeschule Hallein mit ihrer langen Tradition, die bis 1723 zurückreicht, reagiert agil auf Trends in der Modewelt. Seit 2018 wird das in Österreich einzigartige berufsbegleitende Kolleg für Design und Nachhaltigkeit angeboten – die Zusammenarbeit mit Hervis bot den SchülerInnen die besondere Erfahrung, ihre eigenen Entwürfe von der ersten Skizze bis auf den Kleiderbügel im Handel zu begleiten.

Hervis fördert heimische Mode-Talente
Nach einem Briefing im Rahmen eines Willkommenstages in der Hervis-Zentrale konnten die SchülerInnen loslegen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Gefragt waren frische Ideen für nachhaltige Produkte: von Kollektionen aus recycelten oder regionalen Materialien bis hin zur Verwendung spezieller Bio-Stoffe. Die „Traceability“, also die Nachverfolgbarkeit aller „Zutaten“ eines Kleidungsstücks zurück zum Erzeuger, spielte ebenso eine Rolle bei den Entwürfen. Die drei JungdesignerInnen Juliana Eisl, Gerald Brandstätter und Michaela Obauer arbeiteten zwei Jahre an der Entwicklung der Kollektion für Hervis, um den geforderten Nachhaltigkeitsstandards zu entsprechen. „Zu sehen, wie Lerninhalte unseres Kollegs mit dem Schwerpunkt ‘sustainable design strategies‘ in dem gemeinsamen Projekt mit Hervis nun nach zwei Jahren Konzeption in einer Kollektion umgesetzt werden, ist etwas ganz Besonderes. Zeigt es nicht nur das große Vertrauen, dass uns seitens Hervis entgegenbracht wird, sondern auch die immer präsentere Bedeutung von nachhaltiger und fair produzierter Mode“, so Mode-Fachvorstand Michael Sellinger.

Sporthandel: Steigende Nachfrage nach grünen Produkten
Anders als in der Modebranche steht man im Sportbereich vor einer zusätzlichen Anforderung: Funktionskleidung für allerlei Sportarten muss atmungsaktiv, wasserabweisend, winddicht und bequem sein. Nur so werden Sportler beim Training nicht eingeschränkt und können individuelle Höchstleistungen erzielen. Die meisten natürlichen Stoffe besitzen diese Eigenschaften allerdings nur begrenzt oder gar nicht, wodurch viele herkömmliche Sportmarken auf PFC-Beschichtungen (per- und polyfluorierte Carbone) zurückgreifen. Diese Stoffe sind jedoch kaum abbaubar und können in hoher Konzentration sogar gesundheitsschädlich sein. Daher gilt es Alternativen zu finden, die sowohl umweltfreundlich als auch funktional sind. „Es geht nicht nur um ein ökologisches, sondern auch um ein soziales Gewissen – so verstehen wir Nachhaltigkeit. Die Zusammenarbeit mit der Modeschule Hallein unterstützt diesen Gedanken und fördert gleichzeitig heimische Talente. Unsere Kundinnen und Kunden sollen miterleben, welche unglaublich großes Modepotential hierzulande vorhanden ist“, so Hervis-Geschäftsführer Werner Weber.

Über Hervis
Hervis ist mit über 100 Österreich-Standorten die größte heimische Sportfachmarkt-Kette. Der dynamische Sport-Fachmarkt beschäftigt im In- und Ausland über 3.230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 387 Lehrlinge. Das 100%ige Tochterunternehmen der SPAR Österreichische Warenhandels-AG mit Sitz in Wals (Salzburg) befindet sich national und international auf engagiertem Wachstumskurs und ist Innovationsführer u.a. bei Omnichannel und Filialkonzepten. Mit insgesamt 225 Standorten ist Hervis neben Österreich auch in Deutschland, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Kroatien und Rumänien vertreten und zählt zu den fixen Größen im mitteleuropäischen Sportfachhandel.

Weitere Informationen: www.hervis.at

Hervis 2
Die Kolleg-Studierenden Michaela Obauer, Gerald Brandstätter und Juliana Eisl zeigen stolz ihre Kreationen,
die ab sofort im Store erhältlich sind.

Bildunterschriften (Fotocredit: © Hervis/eva trifft.)

HERVIS Sports:
Agentur Ecker & Partner
Barbara Puhr-Gall, Tel: 01 599 32-15, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lisa Pernkopf, Tel: 01 599 32-49, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!