SLOW FOOD WERKSTATT-Marktplatz Mittelkärnten zu Gast an der KTS Villach

Der 21. November stand ganz im Zeichen des Slow-Food-Gedankens – der Marktplatz Mittelkärnten war zu Gast an der KTS Villach. Mit Workshops, einer Verkostungsmeile, Vorträgen und Podiumsdiskussion versuchte man, das Feuer für einen nachhaltigen Lebensstil zu entfachen. Der Höhepunkt und Abschluss – eine Slow Food Küchenparty – lockte viele Ehrengäste an.

Auch Delegationen der fünf Partnerschulen und der Klub der Kärntner Köche waren vertreten. Sogar der Generalsekretär von Slow Food International - Paolo di Croce - und Ludovico Roccatello schauten in der KTS vorbei.

slowburger

Vielfalt.Pur.Erleben – so lautet das oberste Credo vom Marktplatz Mittelkärnten. Unter diesem Motto standen auch die Workshops, in denen die Schüler/-innen kräftig mit anpacken durften. Alexandra Candussi (Vinum Virunum) gab einen Einblick in die Welt des Kärntner Weins, Björn Thausing (Naturkost Thausing) brachte die Kunst des selbstgemachten Gebäcks näher und Valentin Latschen (Pfau Brand) gab den Schülern seine Leidenschaft für die Erzeugung von Schnaps und Gin weiter. Ingrid Bachler, Obfrau des Marktplatz Mittelkärnten, und Andreas Duller, Leiter der Region Mittelkärnten, gewährten Einblicke in Struktur und Organisation des Vereins.
Am Nachmittag bereitete man in zwei Lehrküchen fieberhaft das Flying Buffet für die Küchenparty vor, bei 3-Haubenkoch Gottfried Bachler ging es um die „Fleischeslust“ und bei Eventköchin Doris Latschen (Foodisourpassion) um vegetarische Gerichte rund um das Thema „Kraut und Rüben“.

sloweisschuler
Die drei Kollegstudierenden Bianca Gärtner, Victoria Latschen und Christina Telsnig hatten bereits im Sommer begonnen, Betriebe aus der Kooperation Marktplatz Mittelkärnten einzuladen. Die Planung und Organisation des Events ist Teil ihrer Diplomarbeit. Als Vortragende konnte die Marktplatzbotschafterin Lisa Wieland gewonnen werden, die in London im CUT at 45 Park Lane bei Wolfang Puck als Küchenchefin arbeitet. Sie stellte auch ihr Buch „Back to the Roots“ vor. Anschließend durften die Schüler/-innen bei der Verkostungsmeile Krappfelder Eis der Familie Pobaschnig, Dinkelprodukte von Naturkost Thausing, Wein von Vinum Virunum, Schnaps von Pfau Brand, Schokolade von der Schokoladenmanufaktur Craigher und selbst Fermentiertes der Kollegklasse probieren. Schließlich erläuterten bei einer von den drei Kollegstudierenden professionell und charmant moderierten Podiumsdiskussion alle anwesenden Vertreter der Region, Christian Kresse (GF der Kärnten Werbung) und Eckart Mandler (Projektleiter gut.sauber.fair) ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsphilosophien und stellten sich den Fragen der Zuhörer/-innen. Das gesamte Projekt wurde tatkräftig von der Projektklasse 3AK unterstützt.

slow croce
Als Ehrengäste bei der Küchenparty konnte Direktor Pirker u.a. Bürgermeister Günther Albel, HR Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, AL Dr. Axel Zafoschnig und AL Mag. Barbara Bergner von der Bildungsdirektion begrüßen. Eine besondere Ehre war auch die Teilnahme des Klubs der Kärntner Köche mit Präsidenten Günter Walder. Besonders stolz war man, dass neben den heimischen Kooperationsschulen LFS Stiegerhof und Fachberufsschule Warmbad Villach auch alle fünf Partnerschulen aus dem Alpen-Adria-Raum der Einladung gefolgt waren.

slow food wieland1