Individualisierung

In einer logischen Weiterentwicklung des Qualitätsthemas Leistungsbeurteilung ist ab dem Schuljahr 08/09 "Individualisierung des Unterrichts" bundesweiter Qualitätsschwerpunkt. Individualisierung meint vor allem eine grundlegende, wertschätzende Haltung der Lehrer/innen, die geprägt ist von dem Bemühen, Schülerinnen und Schüler ganzheitlich und in ihrer Einzigartigkeit wahr- und ernst zu nehmen.

Jugendliche und ihr Lernen stehen im Zentrum von Unterricht. Heterogenität wird als Normalfall betrachtet. Individualisierung setzt beim einzelnen Schüler/der einzelnen Schülerin an und akzeptiert die Vielfalt in der Klasse als Lernchance, die man mit vielfältigen Angeboten zu nützen versteht. Individuen bilden Lerngruppen; das Arbeiten in schülerzentrierten und offenen Unterrichtsformen bietet den Schüler/innen die Möglichkeit am individuellen Lernfortschritt zu arbeiten.

Unterstützende Materialien und Links zur Individualisierung

Unterstützende Materialen für den Unterricht

Studien und Lektüre

AOC-Check